architecture and film and praktica

since i stumbled into maintanence problems with my canon 7d i didnt touch digital stuff (except my mobile phone.) at the sametime i stumbled across a new method to process black and white film. since then i m really psyched up on the whole process. its shooting is slower and lacks autofocus but it helps to focus on the image you create. so no sports at the moment, but architecture! most buildings are not to hectic. hope you like them.

if you like it like it! i d like that a lot!
you can also visit me on facebook
or follow me on instagram..

geteilte lights sind mehr lights!

nach einem langen arbeitstag endete ich am hauptbahnhof. gladys war auch da. ich entschied mich mit der kleinen schwarzen einen kleinen nachtspaziergang zumachen. leider war das stativ nicht mit dabei. das kommt morgen. nun erstmal die expedition durch die massen.

der ausgangspunkt

gossenbahnhof

es gab versuchungen den spaziergang zu unterbinden

alltägliches festival of lights

über die brücke

the tower of power – paul löbe haus

paul löbe haus – klein, groß, mittel kariert

aus dem dunkeln taucht das tor auf

mamas & papas ante portas

roter stern ebertstraße

land of the free, home of the brave …

… and a light onto the holocaust memorial.

das privat fol im marriot

der p-platz ist erreicht. kommerzhippies haben dort das heft in die hand genommen

o canada, we stand on guard for thee.

das motto der show

et wird jekieckt, …

… jezielt und jeschossen!

von gross …

… und klein!

das sony center …

weicht knapp den lasern aus.

das soweit vom festival of lights fürs zweite. mehr die tage, versprochen!